Archivo de la etiqueta: weeds

unbiskannt

Imagen

Das perfekte Unkraut ist am Anfang idealerweise unbiskannt.  Daher ist dieser spaltblättrige Keimling ganz nach meinem Geschmack. Gar keine Ahnung -¡aber eine Hoffnung! – was es sein könnte.  Hier sitzt es in hauseigenem Kompost – was die Auswahl der möglichen  Samen stark erhöht – neben einer jungen Ziertabakpflanze, die es vielleicht auch noch in die Rubrik der sagenhaften Unkräuter schafft.  Sobald der Hausherr des Topfes – ein Fuchsienableger – in einen größeren umgesetzt wird, bekommt auch Unbiskannt ein eigenes Heim.

Unbiskannt 2Unbiskannt bleibt unerkannt. Das erste Blatt erscheint unpaar und pelzig. Das gefällt. Californian Poppy – ein möglicher Kandidat, denn von dort, wo diese goldigen Mohnartigen wachsen, kommt auch der Bims meiner Erdmischung  her – verliert also mächtig an Wahrscheinlichkeit. 

unbiskannt 3Ganz langsam schiebt Unbiskannt  neue Blätter; ganzrandig und haarig. Dann doch … Convolvulus?

unbiskannt 4

Ja. Convolvulus florida, das reichblühende Immerweiss. Nun ist das Geheimnis gelüftet, das Töpflein bald wieder zu klein.

Cymbalaria muralis

Cymbalaria muralis 1Dieses Kleinod ist möglicherweise mein absoluter  Favorit unter den Unkräutern. Es wächst in vielen Töpfen, allein und als Begleiter.
Cymbalaria 2Im Sommer häufiger als in den kühlen Monaten finden sich radiärsymmetrische Blütchen, die auf den ersten Blick wie ein Vergissmeinnicht wirken. Allerdings haben sie fünf Sporne, ein weiterer Hinweis auf die Sagenhaftigkeit dieser kleinen Pflanze. Cymbalaria muralis 3
Eine Blüte aus dem Nelfenreich.Cymbalaria muralis 4
Scheint so als hätten die Nelfen FlusenCymbalaria muralis 5
Gute Nachbarn, Cymbalaria und Paphiopedilum.